Besuchen Sie uns auf: Facebook-Logo GooglePlus-512-Black-Gloss
Vinaora Nivo Slider Vinaora Nivo Slider Vinaora Nivo Slider Vinaora Nivo Slider

Stammzellentherapie beim Pferd

Bei der  Vet Cell Europe Stammzellentherapie werden aus dem Fettgewebe ihres Pferdes sogenannte somatische Stammzellen gewonnen. Dabei handelt es sich nicht um Zellen, welche einen ganzen Organismus wiederherstellen können, sondern um Zellen, welche sich in Knochen, Knorpel, Bänder, Sehnen und weitere Gewebearten verwandeln können. Dies wird bei der Vet Cell Europe Therapie ausgenutzt, um z.B. Knorpel- und Sehnen/Bänderschäden zu regenerieren. Die Entnahme des Fettgewebes wird unter Lokalanästhesie und ggf. einer leichten Sedation und unter sterilen Bedingungen durch den Tierarzt (siehe Partnerkliniken) durchgeführt. Das Fettgewebe wird daraufhin in ein Transportmedium verbracht und per Eilkurier ins Vet Cell Europe Stammzellenlabor gesandt. Im Labor werden die Stammzellen von den anderen Zellen isoliert, gereinigt und so aufbereitet, dass bis zu zehn Anwendungen (10 Therapien) pro Patient konserviert werden können. Ein Teil der Zellen kann nach der kompletten Isolation bereits für eine sofortige Therapie aufbereitet werden.


Anwendungsgebiete beim Pferd:

- Osteoarthrosen

- Athritis/Polyarthritis

- Osteochondrosen (meist im Zusammenhang mit Entfernung von Knorpelfragmenten)

- Risse/Teilrisse von Sehnen Muskeln oder Bändern

- Frakturen

- Erkrankungen innerer Organe ( z.B. COPD )

Die Fettentnahme zur Stammzellgewinnung beim Pferd findet in der Regel unter leichter Sedation und zusätzlicher Lokalanästesie (örtliche Betäubung am Entnahmeort) statt. Dabei bleibt das Tier aufrecht stehen und kann nach ca. 1 Std. wieder seinem täglichen Ablauf folgen. Geeignete Fettreserven beim Pferd befinden sich im Gesässbereich, rechts und links der Schweifrübe. Zur Entnahme wird diese Lokalität nach der Anästhesie operationsfähig vorbereitet und ein Schnitt von 5 Millimetern zur Einführung der speziellen Kanüle öffnet den Zugang zum subkutanen Fettgeweb, welches zur Stammzellenaufbereitung benötigt wird.


SICHERHEIT, RISIKEN

Vor jedem chirurgischen Eingriff sollte zuvor der allgemeine Zustand des Patienten vom behandelnden Tierarzt untersucht werden.


Newsletter:Stammzellen

Neuste Berichte aus der Forschung:

Warum Stammzellen konservieren?

Weitere Berichte: Lesen...


Haben Sie Fragen?

Senden Sie Ihre Frage bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!